Kostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Fahrlehrermangel! VBC Comes hält dagegen.

Deutschlands Fahrschulen geben grünes Licht für den Nachwuchs. Die führende Fahrlehrer-Ausbildungsstätte in Berlin, das VerkehrsBildungsCentrum Comes, hat eine Kampagne gestartet, die über Karriere-Chancen des Fahrlehrer-Berufs informiert. Offene Stellen für Fahrlehrer sind genügend vorhanden! Es müssen nur noch genügend Kandidaten Interesse daran haben Fahrlehrer werden zu wollen.
Händeringend suchen viele Fahrschulen nach jungen Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern. Die Einstiegschancen stehen also besser denn je. Offene Stellen gibt es genügend, qualifizierte Interessenten zu wenig. Darum geht die Fahrlehrer-Ausbildungsstätte Comes in Berlin neue Wege und sorgt für Fahrlehrer Nachwuchs. Bereits im Vorfeld der Ausbildung zum Fahrlehrer werden Interessenten, an den regelmäßig stattfindenden Infotagen für Fahrlehrer, über den Beruf aus erster Hand informiert. Unter www.vbc-comes.de sind viele Informationen rund um den Beruf des Fahrlehrers zusammengefasst. Hier werden Fragen wie: „Wie wird man Fahrlehrer?“ oder „Was kostet die Ausbildung zum Fahrlehrer?“ beantwortet. All denjenigen, die Fahrlehrer werden wollen, bietet der Internetauftritt der größten Fahrlehrer-Ausbildungsstätte mit Sitz in Berlin, eine wertvolle Hilfe. Dargestellt werden alle Chancen, aber auch die speziellen Herausforderungen, die der pädagogische Beruf mit sich bringt. Dabei geht der Comes Ratgeber (https://vbc-comes.de/ratgeber/fragen-und-antworten/) deutlich über die üblichen Informationsangebote hinaus. In einem persönlichen Beratungsgespräch kann man, mit den Mitarbeitern von Comes, eine erste Einschätzung über die beruflichen Perspektiven als Fahrlehrer vornehmen. Dabei erhält der Interessent ein Bild vom Alltag eines Fahrlehrers. Wer gleich in die Vollen gehen will, findet in bei der Fahrlehrer Fahrschule in Berlin sofort den Draht zu den Chefs. Das zeigt: Das VerkehrsBildungsCentrum Comes ist mit seinen Dienstleistungen rund um die Fahrlehrer-Ausbildung zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wer sich eine Arbeit als Fahrlehrer vorstellen kann, für den lohnt sich ein Klick auf www. https://vbc-comes.de/fahrlehrer/.de allemal. Mit seinen auf den Fahrschulmarkt angepassten Angeboten, sorgt, die Fahrlehrerausbildungsstätte Comes in Berlin dafür, dass Fahrschulen zukünftig aus den eigenen Reihen, die Kandidaten auswählt, die Fahrlehrer werden wollen. Denn der Fahrlehrermangel verschärft sich und das VerkehrsBildungsCentrum Comes will helfen! Im Laufe der letzten Jahre, beklagen nämlich immer mehr Fahrschulen den Mangel an Fahrlehrern. Gute Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer zu finden, ist so schwierig, wie das sprichwörtliche Suchen der Stecknadel im Heuhaufen. Als die renommierteste Fahrlehrer-Ausbildungsstätte in Berlin und Brandenburg, bildet Comes den Wunschkandidat einer Fahrschule zum Fahrlehrer aus. Natürlich kann auch in den entsprechenden Fahrlehrerlaubnisklassen weitergebildet werden. In der Fahrschule Comes werden die Kandidaten umfassend und unverbindlich über den Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsweg zum Fahrlehrer, und die vielfältigen staatlichen Förderungsmöglichkeiten, informiert. Interessenten am Fahrlehrer-Beruf müssen sich über die Attraktivität ihres zukünftigen Arbeitsplatzes keine Sorgen zu machen. Das Auto, in dem sie schulen, wird immer auf dem neuesten Stand sein. Schließlich stellt das Schulungsfahrzeug die beste Werbung für eine Fahrschule dar. Und auch die Betriebe selbst werden immer moderner. Die Fahrlehrer-Ausbildung bei Comes gilt als eine der modernsten in ganz Deutschland! Und das ist auch wichtig, denn im Wandel der Zeit entsteht auch eine neue Kundengeneration. E-Learning, Fahrsimulatoren und der Einsatz weiterer multimedialer Lernhilfen werden bald wie selbstverständlich etabliert sein. In der Hoffnung diesen Wandel zu beschleunigen, setzt das VerkehrsBildungsCentrum Comes, im Rahmen der Fahrlehrerausbildung, auf neuwertige Lehrmethoden und einen Dozentenstamm, der die neue Lehre vom Lernen lehrt. Bei den zukünftigen Pädagogen am Steuer ist Medienkompetenz dringend erwünscht. Fahrlehrer sein, heißt heutzutage auch die neuen Medien zu kennen. Doch nicht nur der Modernisierungsschub sorgt für einen grundsoliden Arbeitsplatz: Die Branche gilt im Allgemeinen als extrem zukunftssicher. Einen Führerschein brauchen die Meisten, das wird sich auch in den nächsten Jahrzehnten nicht ändern. Da eine gute allgemeine Fahrausbildung auch eine gesamtgesellschaftliche Bedeutung besitzt, scheint sicher gestellt, dass Fahrschulen nie zu einer Billig-Branche verkommen. Hier setzt das VerkehrsBildungsCentrum Comes während der Fahrlehrerausbildung in Berlin bereits an, indem die zukünftige Fahrlehrer-Generation optimal auf die neuen Herausforderungen der Fahrlehrer-Branche vorbereitet wird.

 

hier finden Sie alle Infos wie Sie bei uns Fahrlehrer werden

 

 


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen