Rückruf IconKostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Wissenswertes über die 5-Module Fortbildung für Lkw-Fahrer

Die Kraftfahrer-Fortbildung für Berufskraftfahrer

Die Kraftfahrer-Fortbildung beinhaltet 5 einzelne Module und dauert 35 Stunden á 60 Minuten. Die Fortbildung für Lkw-Fahrer in Berlin findet immer in unseren Räumlichkeiten des VBC Comes in der Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin statt.

Fragen beantworten wir sofort unter 030 364 174 814. Zur Anmeldung der 5-Module klicken Sie bitte hier.

Laut des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) sind Bus und Lkw-Fahrer dazu verpflichtet, alle fünf Jahre an einer Fortbildung teilzunehmen. Dies betrifft im Allgemeinen alle Fahrer von Fahrzeugen der folgenden Klassen: C1, C1/E, C, C/E, D1, D1/E, D, D/E. Diese Regelung gilt europaweit und ist somit auch für alle Kraftfahrer in Deutschland bindend.

Die vorgeschriebene Fortbildung für Kraftfahrer ist drei Kenntnisbereiche unterteilt

Kenntnisbereich 1

Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

Kenntnisbereich 2

Anwendung der Vorschriften

Kenntnisbereich 3

Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik.

Aus diesen Kenntnisbereichen wurden die 5 Weiterbildungsmodule entwickelt.

•    Modul 1: Eco-Training
•    Modul 2: Sozialvorschriften für den Güterverkehr
•    Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
•    Modul 4: Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi
•    Modul 5: Ladungssicherung


Wissenswertes, Forbildungsablauf und Teilnahmebedingungen

Die Fortbildung für Berufskraftfahrer findet im VerkehrsBildungsCentrum Comes als Wochenseminar von Montag bis Freitag statt. An jedem Wochentag wird von 08:00-16:00 Uhr ein Modul im Umfang von 7 Unterrichtseinheiten behandelt. Die Abfolge verläuft chronologisch von Modul 1 am Montag, bis zu Modul 5 am Freitag.

Fragen beantworten wir sofort unter 030 364 174 814. Zur Anmeldung der 5 Module klicken Sie bitte hier.

Die Module können innerhalb der Fristen in beliebiger Reihenfolge und zeitlicher Abfolge absolviert werden. Die bereits erworbenen Bescheinigungen bleiben bis zum jeweiligen Stichtag erhalten. Es ist also zum Ablauf nur wichtig, dass alle 5 Module bis zum Stichtag erworben wurden, um den Lkw Führerschein verlängern zu können.

Ihre Teilnahme an der Berufskraftfahrer Fortbildung wird von uns mit einer Bescheinigung nachgewiesen, die Sie bei der zuständigen Behörde vorlegen müssen, um die Schlüsselzahl 95 in Ihren Führerschein eintragen lassen zu können. Die zuständige Behörde in Berlin ist das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten in der Puttkamerstr. 16-18, in 10958 Berlin.
Tel.: (030) 90269-2300, Fax: (030) 90269-2393.

Unter https://service.berlin.de/dienstleistung/121634/standort/121646/ können Sie noch detaillierter erfahren, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um den Lkw Führerschein in Berlin zu verlängern.

Grundsätzlich gilt:
Wenn die Weiterbildungen zur Eintragung der Schlüsselzahl 95 mehr als 6 Monate vor dem Ablauf der Fahrerlaubnisklassen vorgelegt werden, wird nur ein Umtausch des Führerscheins bearbeitet.

Die Verlängerung der Fahrerlaubnisklassen findet in einem separaten Antragsverfahren zu dem Termin statt, an dem die Klassen ablaufen. Bei einem Umtausch sind daher keine ärztlichen Untersuchungen abzugeben. Diese können nicht berücksichtigt werden, da eine vorzeitige Verlängerung der Fahrerlaubnisklassen nicht möglich ist.

Bei der nächsten Verlängerung der Fahrerlaubnisklassen können alle Weiterbildungen, die dann noch nicht länger als 5 Jahre zurückliegen, erneut anerkannt werden.

Ab der regulären nächsten Verlängerung werden dann beide Fristen (Ablauf der Fahrerlaubnisklassen und Gültigkeit der Schlüsselzahl 95) einheitlich für 5 Jahre eingetragen.

Förderungsmöglichkeiten für die 5 Module

Die Pflicht zur Weiterbildung obliegt Ihnen als Kraftfahrer. Das heißt, grundsätzlich müssen Sie sich selbst um Ihre Fortbildung kümmern und auch die Kosten übernehmen. Viele Unternehmen, die ihre Lkw-Fahrer bei der Fahrschule Comes fortbilden lassen, bezahlen die 5 Module für ihre Angestellten. Grundsätzlich sind die Arbeitgeber aber nicht verpflichtet, die Weiterbildungskosten für die 5 Module zu tragen oder Ihnen für diese Zeit frei zu geben. Von staatlicher Seite aus, können Sie die Kosten für die 5 Module von der BAG oder der Bundesagentur für Arbeit übernommen werden. Wobei das Bundesamt für Güterverkehr dafür einen Antrag vom Arbeitgeber benötigt und das Arbeitsamt die Kosten für die 5 Module nur übernimmt, wenn der Arbeitsplatz dadurch gefährdet ist, falls die 5 Module der Lkw Fortbildung nicht absolviert werden.

Fragen zu den Förderungsmöglichkeiten der 5 Module Fortbildung für Berufskraftfahrer beantworten wir gerne unter 030 364 174 814 oder beratung@vbc-comes.de.


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

timi_arowolo

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen