Kostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Wie ist der Beruf des Servicefahrers definiert?

Servicefahrer/-innen werden in Unternehmen beschäftigt, die Serviceleistungen bei und für Kunden erbringen. Sie Warten und Pflegen Geräte ‚vor Ort‘, Ergänzen Warenbestände, nehmen den Austausch von Produkten vor. Installieren gelieferte Waren oder bauen sie auf. Sie sind insbesondere in den Bereichen Textilmietservice, Berufsbekleidungsservice, Hygienedienstleistung, Lebensmittelversorgung, Technikerservice, Automatenbetrieb tätig. Servicefahrer/-innen erbringen vor Ort produktbezogene Serviceleistungen. Sie informieren und beraten Kunden, bieten Waren und Dienstleistungen an. Sie stellen Waren für Auslieferungen nach Aufträgen zusammen, liefern Waren aus, installieren und bauen sie auf. Sie bauen Maschinen und Geräte ab und übernehmen sie zum Rücktransport. Sie stellen Schäden fest dokumentieren sie und leiten Maßnahmen ein. Sie nehmen Kundenwünsche und Reklamationen entgegen und führen situationsgerechte Gespräche. Sie führen Fahrten auf öffentlichen Straßen nach vorheriger Planung wirtschaftlich und termingerecht durch. Sie stellen die Funktionsfähigkeit der genutzten Arbeitsmittel und Geräte sicher und beladen ihr Fahrzeug nach Auslieferfolge, Warenbeschaffenheit und sichern die Ladung. Sie prüfen die notwendigen Dokumentationen auf Übereinstimmung mit der Ware, nehmen Zahlungen an und rechnen sie ab. Sie berücksichtigen einschlägige, rechtliche Rahmenbedingungen und benutzen Informations- und Kommunikationssysteme.

Während Ihrer Servicefahrer-Ausbildung im VerkehrsBildungsCentrum Comes erwerben Sie alle nötigen Kenntnisse, um als Servicefahrer Arbeit zu finden. Neben der Berufskunde ist der Erwerb des Führerschein Kl. B, in der firmeninternen Fahrschule Comes in Berlin, Bestandteil der Ausbildung zum Servicefahrer. Wichtig ist hierbei, dass es grundsätzlich keinen Anspruch darauf gibt, dass das Arbeitsamt den Führerschein Kl. B bezahlen muss. Wenn der Führerschein aber die Chancen erhöht, dass Sie in eine sozialversicherungspflichtige Festanstellung vermittelt werden können, kann das Arbeitsamt/das Jobcenter – im Rahmen einer Ermessensentscheidung – darüber verfügen, dass Ihnen der Führerschein bezahlt wird. Die Servicefahrerschulung im VerkehrsBildungsCentrum Comes ist für die Bedingungen des Arbeitsmarktes maßgeschneidert. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Jobcenter den Führerschein bezahlt relativ hoch. Denn nach der Ausbildung zum Servicefahrer inkl. bezahltem Führerschein vom Arbeitsamt, können Sie sofort Arbeit als Kraftfahrer in Berlin finden. Das Arbeitsamt wird, je nach Sachlage, die Bezahlung ablehnen oder ihr zustimmen. Zielführend kann es auch sein, wenn Sie eine entsprechende Einstellungszusage von einem Unternehmen erhalten, die bestätigt, dass Sie einen Job kriegen, wenn Sie einen Führerschein besitzen. Das VerkehrsBildungsCentrum Comes arbeitet sehr eng mit vielen Unternehmen aus der Logistikbranche zusammen. Daher sind die Chancen, auf eine Vermittelbarkeit in eine dauerhafte Festanstellung, sehr hoch. Der Arbeitsvermittler des Arbeitsamtes/des Jobcenters darf hingegen nicht nach Lust und Laune entscheiden, vielmehr muss er sein Ermessen richtig ausüben. Dieses richtet sich immer nach der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Sie erlernen während der Ausbildung zum Servicefahrer folgende Inhalte, damit Sie sie in der Praxis in die Tat umsetzen können:

• Arbeitsaufträge systematisch planen, durchführen und kontrollieren
• Arbeitstechnik anwenden und einsetzen
• Informations- und Kommunikationstechniken nutzen
• Leistungsangebot des Ausbildungsbetriebes kennen lernen
• Serviceleistungen dokumentieren, Qualitätssicherung
• Kunden über Wareneigenschaften informieren, Produkteinweisung durchführen
• Mängel, Schäden, Fehler feststellen und dokumentieren
• Geräte aufstellen und aus- und einbauen, warten, reinigen und pflegen
• Warenbestände/Warenzustände prüfen, Ablauffristen berücksichtigen, Fehlbestände ergänzen
• Waren austauschen, Rückführungen kontrollieren, vorsortieren, verteilen und einordnen
• Verkaufsgespräche führen, kassieren und abrechnen

Die Einstiegsmöglichkeiten in die Ausbildung zum Servicefahrer ist im VerkehrsBildungsCentrum Comes jederzeit möglich. Die Kurse starten regelmäßig.
Erfahren Sie mehr über die Servicefahrer-Ausbildung im VerkehrsBildungsCentrum Comes in Berlin. Klicken Sie hier.

Fragen werden jederzeit gern beantwortet:

VerkehrsBildungsCentrum Comes
ehemals Fahrschule Comes
Anschrift: Lise-Meitner-Str. 30 1.OG
PLZ/Ort: 10589 Berlin
Tel: 030 – 364 174 814
beratung@vbc-comes.de


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen