Rückruf IconKostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Lkw-Führerschein verlängern: Wie geht das?

So gelingt die Führerscheinverlängerung von Klasse 2, C1, C1E, C und CE

Wie Sie den Lkw-Führerschein verlängern können erläutern wir gerne hier. Sollten Sie trotzdem noch Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht davor uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns:

VerkehrsBildungsCentrum Comes
Anschrift: Lise-Meitner-Str. 30 1.OG
PLZ/Ort: 10589 Berlin
Tel: 030 – 364 174 814
www.vbc-comes.de

Rund 3 Millionen Lkw sind in Deutschland zugelassen. Die Zahl steigt stetig. Lkw und die zugehörigen Kraftfahrer sind für eine Gesellschaft extrem wichtig, denn alle wollen ihre Güter und Lebensmittel kaufen und diese kommen nun mal per Lkw zum Geschäft oder Lebensmittelmarkt. Lkw sind in der Regel größer und schwerer als normale Pkw, daher wird ihnen auch ein höheres Risiko zuteil. Deshalb hat sich der Gesetzgeber einfallen lassen, dass die Führer eines Lkw, also die Lkw-Fahrer, in regelmäßigen Abständen ihren Führerschein verlängern müssen.

Ist ein Lkw in einen Unfall verwickelt, können die Auswirkungen verheerend sein. Dieses Risiko soll so klein wie möglich gehalten werden. Deshalb wurden Maßnahmen entwickelt, um die Quote der Verkehrsunfälle, in die Lkws verwickelt sind, immer weiter zu minimieren. Nicht nur die Bundesanstalt für Straßenwesen versucht, gegen dieses hohe Risiko vorzugehen. Auch die Gesetze und Verordnungen in Deutschland möchten diesem negativen Trend entgegenwirken. Aus diesem Grund sind die Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE sowie D1, D1E, D und DE nur noch befristet gültig. Diese Regelung trat am 1. Januar 1999 – im Rahmen der Führerschein-Reform, in Kraft. Seit dem müssen Fahrer den Lkw-Führerschein verlängern lassen, wenn sie diesen weiterhin nutzen möchten. Die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) bestimmt, welche Fristen für die Führerscheinverlängerung gelten. Die Verlängerung vom Führerschein betrifft jedoch nicht nur Lkw- und Bus-Fahrerlaubnisse. Auch normale EU-Führerscheine (Scheckkartenführerscheine), die nach dem 19. Januar 2013 ausgegeben wurden, besitzen nur noch eine begrenzte Gültigkeit. Auch Führerscheine, die vor dem Stichtag ausgegeben wurden, müssen verlängert werden. Die Verlängerung des Lkw-Führerscheins hat damit aber nichts zu tun.

Neben der Führerscheinverlängerung für Lkw-Fahrer gibt es zudem eine weitere Regelung, die im Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz sowie in der gleichnamigen Verordnung (BKrFQG und BKrFQV) festgelegt wurde. Dabei handelt es sich um eine Grundqualifikation sowie eine Weiterbildungsmaßnahme, an denen Berufskraftfahrer regelmäßig teilnehmen müssen, um im gewerblichen Güterkraftverkehr tätig sein zu können. Diese sogenannten 5 Module Weiterbildung oder Unterrichtsstunden müssen Berufskraftfahrer alle fünf Jahre absolvieren, um die Schlüsselnummer 95 auf ihrem Führerschein zu erhalten. Fragen zu der Fortbildung für Lkw-Fahrer, der 5 Module Weiterbildung beantworten wir Ihnen jederzeit gerne. Auf unserer Homepagw www.vbc-comes.de können Sie sich zudem auch für die Lkw-Fahrer Weiterbildung anmelden. Unsere Kontaktdaten sind:
VerkehrsBildungsCentrum Comes
Anschrift: Lise-Meitner-Str. 30 1.OG
PLZ/Ort: 10589 Berlin
Tel: 030 – 364 174 814
www.vbc-comes.de

Die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)

Die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) benennt die Regeln für die Lkw-Führerschein Verlängerung. Hier heißt es zum Beispiel in Paragraph 23 zur Geltungsdauer der Fahrerlaubnis, Beschränkungen und Auflagen:

Die Fahrerlaubnis der Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T wird unbefristet erteilt. Die Fahrerlaubnis der übrigen Klassen wird längstens für folgende Zeiträume erteilt:

  1. Klassen C1, C1E: bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, nach Vollendung des 45. Lebensjahres des Bewerbers für fünf Jahre,
  2. Klassen C, CE: für fünf Jahre,
  3. Klassen D, D1, DE und D1E: für fünf Jahre.

(Quelle: § 23 Abs. 1 Nr. 1, 2, 3 FeV)

Die Führerscheinverlängerung soll prüfen, ob Lkw-Fahrer für das Führen der großen Fahrzeuge geeignet sind

Das bedeutet also, dass alle Besitzer der C1- und C1E-Klasse spätestens mit Vollendung des 50. Lebensjahres (also dem 50. Geburtstag) den Lkw-Führerschein verlängern müssen. Die Klassen C und CE sind nicht auf ein bestimmtes Alter begrenzt. Ferner müssen die Klassen C und CE alle fünf Jahre verlängern werden, während wiederum die Klassen C1 und C1E erst nach dem 50. Geburtstag für jeweils fünf Jahre verlängert werden müssen.

Bei den Bus-Fahrerlaubnisklassen ist das Prozedere das gleiche wie bei C und CE: Die Klassen werden nach fünf Jahren ungültig und müssen neu beantragt werden. Dabei ist zu beachten, dass nicht die komplette Fahrerlaubnis ungültig wird.


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

timi_arowolo

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen