Rückruf IconKostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Fahrlehrerausbildung Voraussetzungen

Fahrlehrer vermitteln in theoretischem und praktischem Unterricht die Kenntnisse und Fähigkeiten, die zum Erwerb eines Führerscheins und zum Führen von Fahrzeugen erforderlich sind.
Im theoretischen Unterricht bereiten sie ihre Schüler/innen gemäß der Fahrschüler-Ausbildungsordnung auf die theoretische Führerscheinprüfung vor. Sie erklären ihnen, wie man sich im Straßenverkehr korrekt verhält und erläutern, wie Kraftfahrzeuge technisch funktionieren und wie man sie bedient. Zur Vorbereitung auf die Prüfung, lassen Fahrlehrer Prüfungssimulationen durchführen, die anschließend korrigiert und besprochen werden.

Im praktischen Unterricht leiten Sie die Fahrschüler an, beobachten das Fahrverhalten und greifen notfalls korrigierend ein. Sie üben, wie man sicher bremst, ein Fahrzeug einparkt, mit einem Lkw an die Laderampe fährt oder ein Motorrad auf unebenem Grund sicher bewegt. Darüber hinaus organisieren Sie die Termine für den theoretischen und praktischen Unterricht, zeichnen die geleisteten Stunden auf und entscheiden, ob die Kenntnisse und Fähigkeiten der Fahrschüler/innen ausreichen und sie zur Führerscheinprüfung angemeldet werden können. Zum Ende hin begleiten Sie sie während der Prüfung.

Als Fahrlehrer arbeiten Sie vor allem in Fahrschulen. Sie sind in Unterrichts- und Büroräumen sowie im Ausbildungsfahrzeug bzw. auch im Freien tätig.

Voraussetzungen für den Beruf Fahrlehrer
Um Fahrschüler ausbilden zu dürfen, wird eine Fahrlehrerlaubnis benötigt. Bei den Fahrlehrerlaubnissen wird unterschieden, zwischen der Grundfahrlehrerlaubnis „BE“ (Pkw) und den Erweiterungen „A“ (Motorrad), „CE“ (Lkw) und „DE“ (Bus). Diese Fahrlehrerlaubnisse können Sie unabhängig von Ihrem Beruf und Ihrer bisherigen Tätigkeit erwerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Eignung und Zuverlässigkeit……geistig, körperlich und fachlich geeignet sein und es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die ihn für den Fahrlehrerberuf als unzuverlässig erscheinen lassen…
Nach dem Fahrlehrergesetz kann eine Fahrlehrerlaubnis erwerben, wer geistig, körperlich und fachlich geeignet sowie persönlich zuverlässig ist. Ihre geistige und körperliche Eignung weisen Sie durch ein ärztliches Zeugnis nach. Ihre persönliche Zuverlässigkeit wird anhand eines Führungszeugnisses überprüft, das Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragen. Die fachliche Eignung zum Fahrlehrer legen Sie durch die erfolgreiche Absolvierung der verschiedenen Fahrlehrerprüfungen dar.

Mindestalter… mindestens 22 Jahre alt sein…
Für die Erlangung der Fahrlehrerlaubnis ist ein Mindestalter von 22 Jahren vorgeschrieben. Mit der Ausbildung können Sie jedoch bereits vor Vollendung des 22. Lebensjahres beginnen. In Einzelfällen kann Ihre zuständige Straßenverkehrsbehörde auch Ausnahmen von dem Erfordernis des Mindestalters genehmigen. Bitte fragen Sie dort nach.

Vorbildung…mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossener Hauptschulbildung oder eine gleichwertige Vorbildung besitzen…
Sie benötigen eine abgeschlossene Hauptschulbildung sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf. Als gleichwertige Vorbildung werden unter anderem folgende Schulabschlüsse anerkannt: Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur), Fachhochschulreife. Auch bei einigen anderen Abschlüssen (wie z.B. Dienstgrad des Unteroffiziers bei der Bundeswehr) kann auf die Berufsausbildung verzichtet werden. Wenn Sie hierzu Fragen haben, helfen Ihnen unsere Ausbildungsberater gerne weiter.

Führerscheine……die Fahrerlaubnis der Klassen A, BE und CE und, sofern die Fahrlehrerlaubnis für die Klasse DE erteilt werden soll, die Fahrerlaubnis der Klasse DE besitzen; eine Fahrerlaubnis auf Probe reicht nicht aus…
Sie benötigen für die verschiedenen Fahrlehrerlaubnisse die nachfolgend angegebenen Führerscheine:

Grundfahrlehrerlaubnis BE
Führerschein BE + CE + A*

Erweiterungen A, CE und DE
Fahrlehrerlaubnis A
Führerschein BE + CE + A

Fahrlehrerlaubnis CE
Führerschein BE + CE + A*

Fahrlehrerlaubnis DE
Führerschein BE + CE + DE + A*

* hier reicht auch einer der folgenden Führerscheine aus: A beschränkt auf leistungsbegrenzte Krafträder bis 25 KW oder Führerschein A2

Im VerkehrsBildungsCentrum Comes befindet sich selbstverständlich auch eine Fahrschule. Falls Sie also noch nicht im Besitz der erforderlichen Führerscheine sein sollten, so können Sie diese dort jederzeit kurzfristig vor Beginn bzw. während der Ausbildung erwerben.

Fahrpraxis……über eine ausreichende Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse verfügen, für die die Fahrlehrerlaubnis erteilt werden soll…
Grundfahrlehrerlaubnis BE

Für den Erwerb der Fahrlehrerlaubnis BE müssen Sie nachweisen, dass Sie innerhalb der letzten 5 Jahre mindestens 3 Jahre Kraftfahrzeuge der Klasse B geführt haben. Diesen Nachweis können Sie z.B. durch die Vorlage einer Bescheinigung Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung erbringen, aus der sich ergibt, dass Sie für den vorgeschriebenen Zeitraum ein Kraftfahrzeug der Klasse B auf Ihren Namen versichert hatten. Sofern Sie die Fahrpraxis nicht auf einem eigenen Fahrzeug erworben haben, besteht auch die Möglichkeit, dass Sie in einer eidesstattlichen Versicherung erklären, dass Sie regelmäßig ein fremdes Kraftfahrzeug genutzt haben.

Mehr über die Fahrlehrerausbildung

Alle Infos zur Fahrlehrerausbildung


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

timi_arowolo

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen