Rückruf IconKostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Fahrlehrerausbildung Gesetz

Um Fahrschüler ausbilden zu dürfen, gelten gesetzliche Maßstäbe, die im Fahrlehrergesetz geregelt sind. Ja, Sie haben richtig gelesen, es gibt ein FAHRLEHERERGESETZ, welches die Fahrlehrerausbildung regelt. Neben einer kurzen Zusammenfassung der wichtigesten Voraussetzungen, die für Ihren Wunsch Fahrlehrer zu werden maßgeblich sind, erhalten Sie hier einen kompletten Überblick über die Bestimmungen aus dem Fahrlehrergesetz.

Bei den Fahrlehrerlaubnissen wird unterschieden zwischen der Grundfahrlehrerlaubnis „BE“ (Pkw) und den Erweiterungen „A“ (Motorrad), „CE“ (Lkw) und „DE“ (Bus). Diese Fahrlehrerlaubnisse können Sie unabhängig von Ihrem Beruf und Ihrer bisherigen Tätigkeit erwerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Eignung und Zuverlässigkeit
Nach dem Fahrlehrergesetz kann eine Fahrlehrerlaubnis erwerben, wer geistig, körperlich und fachlich geeignet sowie persönlich zuverlässig ist. Ihre geistige und körperliche Eignung weisen Sie durch ein ärztliches Zeugnis nach. Ihre persönliche Zuverlässigkeit wird anhand eines Führungszeugnisses überprüft, das Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragen. Die fachliche Eignung zum Fahrlehrer legen Sie durch die erfolgreiche Absolvierung der verschiedenen Fahrlehrerprüfungen dar.

Mindestalter
Für die Erlangung der Fahrlehrerlaubnis ist ein Mindestalter von 21 Jahren vorgeschrieben. Mit der Ausbildung können Sie jedoch bereits vor Vollendung des 21. Lebensjahres beginnen. In Einzelfällen kann Ihre zuständige Straßenverkehrsbehörde auch Ausnahmen von dem Erfordernis des Mindestalters genehmigen. Bitte fragen Sie dort nach.

Vorbildfunktion – charakterliche Eignung
Sie benötigen eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf. Als gleichwertige Vorbildung werden unter anderem folgende Schulabschlüsse anerkannt: Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur), Fachhochschulreife. Auch bei einigen anderen Abschlüssen (wie z.B. Dienstgrad des Unteroffiziers bei der Bundeswehr) kann auf die Berufsausbildung verzichtet werden. Wenn Sie hierzu Fragen haben, wir Ihnen gerne weiter.

Das aktuelle Fahrlehrergesetz finden Sie hier zum Download

Alle Infos zur Fahrlehrerausbildung

 

 

 


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

timi_arowolo

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen