Rückruf IconKostenlos beraten lassen: 030 – 364 174 814

Fahrlehrerausbildung Gehalt

Wie bei jedem Beruf, dreht sich am Ende des Tages auch beim Fahrlehrerberuf vieles um das Thema Geld. Daher ist es durchaus wichtig, sich bereits vor, spätestens aber während, der Fahrlehrerausbildung mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Sonst könnte es durchaus vorkommen, dass man enttäuscht ist, wenn man, nachdem man die Ausbildung hinter sich gebracht hat, feststellt, dass sich die Mühe „finanziell“ nicht gelohnt hat. Grundsätzlich gilt: Je qualifizierter ein Fahrlehrer ist, desto mehr wird er am Ende des Tages auch verdienen. Das liegt allein in der Tatsache begründet, dass ein Fahrlehrer, der in verschiedenen Klassen ausbilden kann, auch flexibler einsetzbar ist und somit dem Unternehmen, also der Fahrschule in der er arbeitet, einen größeren Nutzen stiftet. Denken Sie also vor dem Beginn der Fahrlehrerausbildung daran, welche Fahrlehrerlaubnisse Sie erwerben wollen, um am Markt interessanter zu sein, als andere.

Ihr erstes Geld verdienen Sie in der Regel bereits während der praktischen Ausbildung (Praktikum). Sie erhalten den weißen Fahrlehrerschein, nachdem Sie die schriftliche und mündliche Fahrlehrerprüfung bestanden haben. Somit haben Sie die Voraussetzung geschaffen, um in die praktische Fahrlehrerausbildung zu gehen, wo Sie nach einer kurzen Einarbeitungszeit (Hospitation), bereits anfangen, Ihre eigenen Schüler in Theorie und Praxis zu schulen. Normalerweise gibt es hierfür schon den ersten Lohn. Dieser ist in der Regel zwar nicht so hoch, wie nach der Ausbildung, also nach den Lehrproben, wenn Sie den gelben Fahrlehrerschein in den Händen halten, aber Ihre Bemühungen und Arbeitsleistung wird bereits während der praktischen Fahrlehrerausbildung mit einem Gehalt vergütet.

Sollten Sie wider Erwarten von Ihrem Chef hören, dass es für die praktische Ausbildung kein Gehalt gibt, dann wechseln Sie die Fahrschule. Niemand arbeitet umsonst. Die aktuelle Marktlage lässt es zu, dass Sie sich den Arbeitgeber aussuchen können. Fahrlehrer sind „Mangelware“.

Bitte beachten: Falls Sie die Fahrlehrerausbildung über einen Kostenträger gefördert bekommen, müssen Sie die Höhe Ihres „Azubi-Gehalts“ Ihrem zuständigen Kostenträger melden, damit die Summe ordnungsgemäß verrechnet werden kann.

Neben dem Gehalt, welches Sie bereits während der Fahrlehrerausbildung im Rahmen Ihrer praktischen Ausbildung erhalten, versuchen manche Chefs ihren Azubis die Ausbildungszeit auch auf anderen Wegen zu versüßen. Schließlich sind Sie als angehender Fahrlehrer wichtig für den Fortbestand des Unternehmens. Es kommt also nicht selten vor, dass angehende Fahrlehrer während ihrer Ausbildung, neben einem kleinen Gehalt, auch Bonuszahlungen für bestandene Prüfungen erhalten. Außerdem darf der eine oder andere das Schulungsfahrzeug mit nach Hause nehmen und in seiner Freizeit benutzen. Viele Fahrschulinhaber stellen ihren Angestellten auch Smartphones und Tablets zur Verfügung, die diese sowohl bei der Arbeit, als auch privat nutzen können.

Wie Sie merken, ist die Frage nach dem Fahrlehrer-Gehalt nicht so einfach zu beantworten, weil sehr viele Faktoren zu beachten sind. Zum einen der Verdienst, den man noch während der Ausbildung kriegt. Zum anderen das Gehalt nach der Ausbildung. Wichtig sind immer die Qualifikationen bzw. Fahrlehrerlaubnisklassen, die Sie besitzen und nicht zuletzt auch die Art und Weise, wie Sie sich selbst am Markt positionieren. Wenn Sie bei einer „Billig-Fahrschule“ einsteigen, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit weniger verdienen, als bei einer renommierten und teureren Fahrschule.

Unser Tipp: Starten Sie Ihre eigene Marktanalyse. Googlen Sie 10 Fahrschulen in Ihrer Umgebung und fragen Sie einfach nach. Im besten Fall können Sie einen Termin mit dem Fahrschulinhaber/-leiter vereinbaren und ihn dann zu dieser Thematik befragen. So bekommen Sie die Informationen aus erster Hand. Wenn der Fahrschulinhaber auf der Suche nach einem angehenden Fahrlehrer ist, und das sind die meisten, dann wird er sich darüber freuen, Sie einladen zu dürfen.

Mehr zur Fahrlehrerausbildung

Alle Infos zur Fahrlehrerausbildung


Sie haben Fragen zu unseren Aus- oder Weiterbildungsangeboten?

Rufen Sie uns direkt an  030 364 174 814  oder senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie.

Das hat geklappt. Sie erhalten gleich eine Mail von uns.

timi_arowolo

Timi Arowolo

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen